Wie ist Camping mit Privatsanitär

Verwandte blogs

Finden Sie Ihre eigene Freiheit

Die eigene Freiheit finden - Für jeden bedeutet Freiheit...

Der Rasen sieht nicht mehr schön aus – was nun?

  Dies kann natürlich viele Gründe haben. Warum Rasen nicht...

Zum ersten Mal einen Campingausflug machen? Tipps, die Sie beachten sollten

Camping ist eine der aufregendsten Outdoor-Aktivitäten, die Sie machen...

Weinverkostung ist purer Genuss

Beim Verkosten von Wein geht es nicht darum, sich...

Türsprechanlage als zusätzliche Sicherheit

Eine Türsprechanlage ist eine wichtige Komponente in Hochhäusern, wo...

Share

Als wir noch Kinder waren, haben wir unsere Ferien meistens auf dem Campingplatz verbracht. Meine Schwester und ich haben uns immer recht schnell mit den „Nachbarskindern“ angefreundet und so wurde uns nie langweilig. Manche kamen, so wie wir, jedes Jahr her. Unsere Eltern waren schon fest in der Camping Community integriert und so war uns jeder immer wohlgesonnen. Anfangs hatten wir nur Zelte, später haben wir uns einen kleinen Camping-Wagen zugelegt. Die Eltern meiner besten Freundin hatten einen voll ausgestatteten Camping Bus. Unser Wagen war schon ganz toll, aber ich habe mich immer gefragt, wie Camping mit Privatsanitär wohl sein mag.

Von Camping zur Liebe

Meine schönsten Kindheitserinnerungen drehen sich rund um die Sommer am Campingplatz. Wie es so kommen sollte, habe ich auch dort mit 16 meine große Liebe getroffen. Er war nicht nur ein erfahrener Camper, so wie ich, sondern teilte auch den selben Musikgeschmack und das Interesse für Meeresbiologie mit mir. Zudem sah er aus wie der junge Brad Pitt. Er lebte zwar rund 100 km von mir entfernt, aber wir beschlossen, es trotzdem zu versuchen. Es war nicht leicht, denn als Teenager hat man nur beschränkte Möglichkeiten. Als wir uns nach dem Abitur an der gleichen Uni einschrieben, konnten wir uns zum Glück viel öfter sehen. Nach dem Uniabschluss heirateten wir schließlich und haben mittlerweile zwei eigene Kinder. Wie es die Tradition verlangt, fahren wir mit ihnen auch jeden Sommer auf den Camping-Platz. Zum Glück gefällt es den Kleinen sehr. Sie lieben die Natur und das Wasser. Wir versuchen immer an verschiedenen Orten zu campen, damit es uns nicht langweilig wird. Meine Eltern sind ab und zu auch dabei, aber sie bevorzugen ihren Stammplatz und verbringen dort immer noch die meiste Zeit des Sommers.

Alle lieben Camping mit subtropischem Schwimmbad

Mir macht es auch Spaß, mich nach verschiedenen Camping-Plätzen umzusehen. Da gibt es schon enorm viel Angebote, speziell ausgerichtet auf Kinder. Wir wollen, dass sie die Liebe fürs Campen noch lange behalten. Da sie richtige Wassernixen sind, haben wir uns für diesen Sommer etwas Neues ausgedacht. Sie schwimmen nicht nur gerne im See, wir sind auch Dauergäste im Schwimmbad. Die Kleine möchte dort am liebsten den ganzen Tag die Wasserrutsche runtersausen. Wir haben einige Angebote durchgesehen und haben uns dann für eines entschieden. Im August wollen wir Camping mit subtropischen Schwimmbad ausprobieren. Wir sind schon voller Vorfreude auf das neue Camping-Erlebnis. Ich habe meinen Eltern auch davon erzählt. Sie meinten, dass sie dieses Jahr eventuell doch wieder mit uns mitkommen wollen.